_Vorwärmen-Trocknen

Diese Anwendung wird zur Behandlung verschiedenster Werkstoffe eingesetzt. Denn bei der Erreichung bestimmter Festigkeitswerte durch thermische Prozesse mit anschließendem Abschrecken kann es durchaus vorkommen, dass sich sehr harte Gefügebestandteile bilden, die Risse oder Brüche verursachen können.

Um diesem Phänomen vorzubeugen werden beispielsweise Stähle mit einem Kohlenstoffgehalt von mehr als 0,22 %, die nur als bedingt schweißbar gelten, am Bereich direkt neben der Schweißnaht konstant auf eine bestimmte Temperatur vorgewärmt, damit sie langsamer abkühlen und folglich die Entstehung aufgehärterteter, spröder bzw. rissanfälliger Bereiche ausgeschlossen ist.

Verwendete Industrieofen-Bauformen

Durchlaufofen
Kammerofen mit Umluft TYP KU
Kammerofen mit Umluft TYP KUH

Wir sind für Sie da

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!