Notdienst: +(49)160-9444 1111

KUV Kammerofen mit Umluft

Ein Industrieofen für Wärmebehandlungen, bei denen brennbare Stoffe freigesetzt werden. Temperaturbereich bis 400 °C.

Grundausstattung

Nenntemperaturen: 250, 300, 350, 400 °C

Wärmeübertragung: Konvektion

Luftführung: Horizontal

Beheizung: Elektrisch

Außengehäuse: Selbsttragende Stahlblechkonstruktion, verzinktes Stahlblech, Lackierung RAL 7035 bzw. Sonderlackierung nach Kundenwunsch

Innengehäuse: Aluminiertes Stahlblech. Seitlich angebrachte Rasterschienen für höhenvariabel einschiebbare Drahtgitterhorden, Roste, Schalen; dichtgeschweißt

Türen: Anzahl baugrößenabhängig, Türanschlag wahlweise links oder rechts, Verschluss über Treibriegel, bei begehbaren Nutzräumen innenliegende Notentriegelung; dauerhaft temperaturbeständige Dichtungen für alle Temperaturbereiche

Isolation: Mineralwolle oder Faserverbundstoffe (abh. von Nenntemperatur)

Heizung: Rundrohrheizkörper aus Edelstahl

Umluftventilator: Einbau im Luftführungskanal. Die Luft wird über die Heizung angesaugt und nach vollständiger Verwirbelung dem Nutzraum wieder zugeführt. Dieses Prinzip ermöglicht eine gleichmäßige Temperaturverteilung und verhindert das Einströmen kalter Fremdluft infolge leichten Überdrucks im Nutzraum.

Abluftgebläse: Das Abluftgebläse erhöht den Abluftvolumenstrom auf den Mindestabluftvolumenstrom nach EN 1539. Durch den dabei entstehenden Unterdruck strömt unbelastete Frischluft nach und verdünnt die Ofenatmosphäre auf die zulässige Lösemittelkonzentration. Nach Ende der Hauptverdampfungsphase kann durch Abschalten des Abluftgebläses die Abluft auf 25 % des Mindestabluftvolumenstromes reduziert werden.

Temperaturfühler: Widerstandsthermometer im Luftführungskanal vor dem Nutzraum

Elektrische Ausführung: Nach EN 60 204

Schaltkasten: Bis KU 09-06-06 auf der Ofendecke, bei größeren Ausführungen wahlweise links oder rechts in Bedienhöhe

Steuerung: Mikroprozessorgesteuerter Temperaturregler

Geräteschutz: Sicherheitstemperaturbegrenzer als Geräteschutz im Heizungsbereich

Überwachung des Umluft- und Abluftvolumenstromes: Direkte Überwachung mittels Differenzdruckmessung; bei Unterschreitung der Mindestvolumenströme erfolgt Abschaltung der Heizung (bleibende Abschaltung; Entriegelung durch Störquittierung nach Behebung des Ausfalls); Anzeige der Störung optisch und akustisch

Türkontaktschalter: Selbsttätiges Einschalten des Abluftgebläses beim Öffnen der Tür

Zusatzausstattung (für KU und KUV)

Optionale Ausstattungserweiterungen wie versenkte Bodenschienen, Jalousiewand, Horden, Roste, Beschickungsschalen, Plattformwagen, Abluftventilatoren und vieles mehr.

Downloads

Anwendungsbereiche dieser Industrieofen-Bauform

Ansprechpartner

Unternehmensbroschüre

Innovative Thermoprozess-Technologie im Industrieofenbau

Unsere Firma

Anfrageformular

Ihr Name (Pflichtfeld):
Firma:
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld):
Betreff (Pflichtfeld):
Ihre Nachricht:
*
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Sicherheitsabfrage:
captcha

Wartung & Reparatur

Unser Serviceteam sorgt für qualitätsgerechte Wartung und Reparatur Ihrer Industrieöfen.

zu unseren Dienstleistungen

Schlagwörter der ELIOG Industrieofenbau GmbH

Industrieöfen | Industrieofenbau | Industrieofenbau Hersteller
Truhenofen | Kammerofen | Kammerofen mit Umluft | sintern | tempern | härten | vergüten