Notdienst: +(49)160-9444 1111

Anlassofen

Anlassen bezeichnet ein Verfahren zur Wärmebehandlung, bei dem der jeweilige Werkstoff im Anschluss an das Härten erhitzt wird, sodass gezielt auf Struktur bzw. Eigenschaften eingewirkt werden kann, um wiederum optimale Voraussetzungen für die Weiterverarbeitung zu schaffen. Wird also der Werkstoff in einem Anlassofen erhitzt, können Spannungen, welche beim Härten oder Abschrecken innerhalb des Stoffgefüges auftreten und durchaus zum Ausschuss des Werkstücks führen können, konsequent entgegengewirkt werden.

Der Anlassofen ist daher ein wichtiger Apparat in der Thermoprozess-Technologie, um der Sprödigkeit eines Werkstücks nach dem Härten vorzubeugen und optimale Werkstoffeigenschaften zu gewährleisten.

Das Verfahren des Anlassens findet in erster Linie bei Stahl, Leichtmetallen wie Aluminium, Nichteisenmetallen wie etwa Kupfer, Zink, Bronze, Messing sowie bei Legierungen Anwendung. Doch auch in der Glasindustrie werden Anlassöfen eingesetzt, um die Werkstoffeigenschaften gezielt zu beeinflussen.

Anwendungsbereiche dieser Industrieofen-Bauform

Ansprechpartner

Waldemar Popp – Leiter Entwicklungsabteilung

Telefon: 036948 – 820 12
Telefax: 036948 – 820 36

E-Mail: wpopp@eliog.de

Unternehmensbroschüre

Innovative Thermoprozess-Technologie im Industrieofenbau

Unternehmensbroschüre

Anfrageformular

Ihr Name (Pflichtfeld):
Firma:
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld):
Betreff:
Ihre Nachricht:
Sicherheitsabfrage:
captcha

Wartung & Reparatur

Unser Serviceteam sorgt für qualitätsgerechte Wartung und Reparatur Ihrer Industrieöfen.

zu unseren Dienstleistungen

Schlagwörter der ELIOG Industrieofenbau GmbH

Industrieöfen | Industrieofenbau | Industrieofenbau Hersteller
Truhenofen | Kammerofen | Kammerofen mit Umluft | sintern | tempern | härten | vergüten